Ein Freund, ein guter Freund,...

... das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt, heißt es in einem alten Lied. In unserer Zeit der Hektik, des Planens und Schaffens, muss jeder von uns über so viele Dinge nachdenken und Entscheidungen treffen. So bleibt manchmal kaum Zeit, sich über etwas Gedanken zu machen, was uns Freude bereitet: die besten Freunde des Menschen - unsere Tiere.

Katze


Auf unterschiedlichste Art bereichern die Tiere unser Leben, man muss sich vorstellen, wie die Augen von Kindern strahlen, wenn sie von Tieren umgeben sind.

 

Tiere sind treue Begleiter, sie tragen uns unsere Fehler nicht nach, sondern freuen sich jeden Tag aufs Neue, mit uns sein zu dürfen. Das zeigen sie, und wir genießen es.

 

Tiere machen keinen Unterschied, sie lieben uns bedingungslos. Sie begleiten und helfen uns in schweren Zeiten. Wenn wir einsam sind, leisten sie tröstende Gesellschaft, und auch in Zeiten von Krankheit stehen sie uns unterstützend zur Seite, man denke nur an Therapie-Hunde oder -Pferde.

Menschen, die an Alzheimer erkrankt sind, können mit Hilfe von Tieren ihre eingeschränkten Möglichkeiten, mit der Umwelt Kontakt aufzunehmen, verbessern und einen Zustand von größerer Wachheit und Aufmerksamkeit erreichen. Der beruhigende Effekt von Tieren auf Menschen ist unumstritten und in immer mehr Therapieeinrichtungen, Senioren- und Behindertenheimen werden Tiere erfolgreich eingesetzt, um das Leben der Heimbewohner und Heimbewohnerinnen zu bereichern. So mancher blinde oder stark sehbehinderte Mensch verdankt seinem Therapiehund ein nahezu „barrierefreies“ Leben.

Meerschweinchen

Tiere bereichern unser Leben in umfassender Weise, doch leider vergisst so mancher Erwachsene, dass wir diesen Geschöpfen gegenüber auch eine Verpflichtung haben. Eltern beeinflussen maßgeblich die Einstellung Ihrer Kinder zu Tieren. Haben sie Angst und Vorurteile, so geben sie den Kindern ein entsprechend negatives Bild mit. Wird hingegen ein wertschätzender Umgang mit Tieren vorgelebt, so übernehmen die Kinder die positive Einstellung. Tiere sind auch ein beliebtes, erfolgversprechendes Geschenk. Nur allzu oft wird dabei nicht bedacht: Ein Tier braucht mehr, als Futter und Wasser. Es braucht noch etwas anderes, nämlich unsere Zeit. In diesem Sinne: Tiere - seien wir auch unseren Tieren ein Freund!

Kerstin Kerth für das Team der Perau-Apotheke

Zurück