Vortrag in der Perau-Apotheke zu Schüßler Salzen mit Mag. pharm. Franz Steiner

Schüßler Salze

Im November war Mag. pharm. Franz Steiner bei uns in der Perau-Apotheke zu Gast, um einen Abend lang über die vielfältigen Möglichkeiten der Anwendung von "Schüßler Salzen im Alltag" zu sprechen.

Viele anschauliche Beispiele wurden erläutert und die zahlreichen Fragen der Anwesenden ausfühlich beantwortet. Es war ein spannender und interessanter Abend. 

Für alle die nicht dabei waren: Franz Steiner schrieb auch den Gastkommentar im Augenblick 3/2012, unserer Apothekenzeitung. Lesen Sie hier Auszüge ...

Vortrag in der Perau-Apotheke

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler

Was ist das Besondere an den Mineralstoffen nach Dr. Schüßler? Das natürliche Bestreben des Organismus ist, sich selbst zu heilen. Die Schüßler-Salze sind die Werkzeuge, die der Körper für seine Wiederherstellung braucht: Ich kann den besten Samen haben, wenn der Boden nichts taugt, wird daraus nichts. Schüßler bereitet den Boden!


Vortrag in der Perau-Apotheke

Die Verbrennung als Beispiel

Bei einer Verbrennung muss das Gewebe vor der Hitze geschützt werden. Dazu wird blitzartig Wasser aus dem Organismus an die Stelle der Verbrennung geleitet. Es bildet sich eine Blase mit klarer Flüssigkeit im Inneren. Die betroffene Stelle ist heiß, es brennt.

 

Der Mineralstoff Nr. 8, Natrium chloratum, reguliert im Körper Flüssigkeit und Wärme. Eine Flüssigkeit, hell und klar wie Wasser, salzig schmeckend (Tränen, Schnupfen, Brandblase, ...) deutet auf einen Bedarf an der Nr. 8. Die Hitze, die Rötung, der Schmerz verlangen nach der Nr. 3, Ferrum phosphoricum. Dieses Salz ist im Organismus zuständig für Erste Hilfe und Transport.

Vortrag über Schüßler Salze

Wie gehe ich bei einer Verbrennung vor?

Zuerst die Brandstelle unter fließendem Wasser kühlen und dann auf die betroffene Stelle einen Brei aus den beiden Mineralstoffen Nr. 3 und 8 aufbringen. Dazu gebe ich jeweils einige der Tabletten (die Menge richtet sich nach der Größe der Verbrennung) in eine Schale, dazu ein wenig Wasser, so dass ein Brei wie ein gerührtes Joghurt entsteht.

 

Diesen Brei streiche ich auf die betroffene Stelle und gebe darüber ein feuchtes Tuch. Abwaschen und immer wieder erneuern, der Brei soll feucht sein. Probieren und staunen!

Mineralstoffe also auch äußerlich anwenden?

Ja, immer wenn es um örtlich begrenzte Beschwerden geht (Verbrennung, Gelenkschmerzen, Hautprobleme, ...), arbeite ich bevorzugt mit einer Salbe oder einem Brei. Der Brei ist nach meiner Erfahrung noch wirksamer, die Salbe einfacher in der Anwendung.

Vortrag in der Perau-Apotheke

"Schüßler ist einfach, Schüßler ist genial. Ich kenne nichts Wirksameres, wenn ich mit dem Körper arbeiten, ihn unterstützen, die Voraussetzungen für eine grundlegende Heilung schaffen will. Dabei müssen nur einige wenige Zusammenhänge beachtet werden. Das Wesentliche für die Anwendung zum Hausgebrauch ist schnell vermittelt. Da genügt nach meiner Erfahrung ein Seminar von 1½ Tagen..."

 

Herzlichen Dank an Mag. Franz Steiner für den erstaunlichen und interessanten Abend!