Die Seele erreichen

Ätherische Öle können mit ihren Duftstoffen nicht nur Wohlgerüche verbreiten, sondern haben auch tiefer gehende Wirkung auf Körper und Geist. Sie werden auch „Pforte zur Seele“ genannt. Die Behandlungsmöglichkeiten mit Duftölen sind sehr vielschichtig, doch eines haben alle gemeinsam: sie sind auf das Wohlbefinden und die Gesundheit ausgerichtet.

Deshalb ist die Aromatherapie besonders wegen ihrer entspannenden und harmonisierenden Wirkung auf das gesamte Nervensystem so beliebt. Kalte Tage und stressige Zeiten sind ideale Zeitpunkte für wärmende, entspannende, beruhigende oder aktivierende Bäder. Damit kann man „Loslassen“, zur Ruhe kommen, träumen und für kurze Zeit dem Alltag entfliehen.

Lassen Sie dafür zuerst das nicht zu heiße Wasser, etwa 36-39°C, in die Wanne laufen, damit die Öle nicht vorzeitig verdunsten. Da die Öle nicht wasserlöslich sind, verwenden Sie als Emulgator Obers, Öl, Honig oder Meersalz. Dann steht einem duftenden Badeerlebnis nichts mehr im Weg.

Wenn nach einem hektischen Tag die Gedanken kreisen, und sie Mühe haben loszulassen, verhilft ein herrliches Bad mit Lavendelblüten und ätherischem Lavendelöl zur Ruhe zu kommen, und mit einem Lächeln auf den Lippen einzuschlafen.

Lavendelöl, wegen seiner Vielseitigkeit auch „Tausendsassa-Öl“ genannt, sollte in keiner Reise- und Hausapotheke fehlen.

Düfte regen die Phantasie an und entführen uns in eine andere Welt. Möchten sie den alltäglichen Sorgen eine Zeit lang entfliehen und vor sich hin träumen, ist ein Vollbad mit dem Duft von Vanille, Grapefruit und Orange die ideale Möglichkeit, ein wenig „abzutauchen“ und die Seele baumeln zu lassen. Nach dem Bad fühlen sie sich entspannt und der herrliche Duft wird Sie in schöne Träume begleiten. Ein Badesalz mit Rosenblüten und dem Duft von Rosenholz belebt die Sinnlichkeit und stärkt die Liebesfähigkeit - die ideale Einstimmung für eine schöne Zeit zu zweit.

Wir wünschen Ihnen Zeit zum Träumen, Zeit zum Lieben und Zeit zum Ruhen!

Zurück