Schulmedizin und Komplementärmedizin -
ein heilsames Miteinander!

Im Februar 2017 war Dr. Wilhelmer zu Gast in der Perau Apotheke. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher seines Vortrags erfuhren viel über das heilsame Zusammenspiel von Komplementärmedizin und Schulmedizin.


So sollte beispielsweise das Gespräch zwischen Arzt und Patient durch Geräte nicht ersetzt sondern nur ergänzt werden. Bewegung und vernünftige Ernährung können die Wirkung von Medikamenten beeinflussen oder unterstützen. Es gibt wichtige Zusammenhänge zwischen Blutdruck und Nierenfunktion. Bei Verstopfung ist die Unterstützung der Darmflora und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr hilfreicher als ein Abführmittel. Und: "Butter kann durch nichts ersetzt werden - also auch durch NICHTS!"


Die Herstellung homöopathischer Arzneien verglich Wilhelmer schließlich mit der Produktion einer Zeitung: Papier und Druckerschwärze sind nur Träger der Information - so wie homöopathische Globuli, Tropfen oder Tabletten die Information der Arzneimittel beinhalten. Der Gehalt an Information lässt sich aber genau wie bei der Zeitung nicht mit der Waage messen!


Sieghard Wilhelmer, Jahrgang 1941, studierte in Wien Medizin und Musik (Orchesterfach Horn). Er arbeitete in Wien zunächst als Spitalsarzt und später als niedergelassener praktischer Arzt. In den 70er-Jahren zog er mit seiner Familie als Landarzt ins heimatliche Kärntner Lesachtal, später nach Villach. Am Deutsch-Ordens-Krankenhaus in Friesach (Kärnten) hat er eines der innovativsten Kompetenzzentren für Komplementärmedizin in Europa mitbegründet. Seit 30 Jahren ist er ein international gefragter Referent bei Kongressen zum Thema Komplementärmedizin. Sein Spezialgebiet ist die Homöopathie.


Buchtipp:
Dr. Sieghard Wilhelmer
Der Magen auf Zimmer 4: Warum kein Weg an einer ganzheitlichen Medizin vorbei führt
Verlag: SANTICUM MEDIEN